Tauchen Sie gerne unter?

Tauchen ist ein wunderschönes Unterwassererlebnis. Damit Sie sicher ab- und auch wieder auftauchen, führen wir eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung durch. 

Die Grunduntersuchung enthält eine allgemeine und spezielle tauchmedizinische Anamnese, sowie eine Untersuchung des ganzen Körpers mit neurologischer Untersuchung und eine Spiegelung des Trommelfells. Weiterhin wird ein Ruhe- EKG abgeleitet und eine Spirometrie mit Aufzeichnung der Fluss-Volumen-Kurve durchgeführt.

Aufgrund der Anamnese können sich eventuell weiterführende Untersuchungen ergeben.

Wie oft soll ich mich untersuchen lassen?

Vermeiden Sie gesundheitsbedingte Tauchunfälle und lassen Sie sich untersuchen.

Die Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) empfiehlt eine regelmäßige Tauchuntersuchung. Wie oft untersucht werden soll, macht die GTÜM vom Lebensalter abhängig:

- spätestens im Abstand von 3 Jahren, wenn Sie zwischen 18 und 39 Jahre alt sind

- spätestens nach 1 Jahr wenn Sie unter 18 Jahre alt sind oder wenn Sie älter als 40 Jahre alt sind.

Über mitgebrachte aktuelle Untersuchungsbefunde bin ich immer dankbar.

Kosten

Die Kosten für die Tauchtauglichkeitsuntersuchung werden von den Krankenkassen nicht übernommen. Die Leistungen werden analog GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) abgerechnet.

Weitere Fragen?

Sprechen Sie uns an. Wir sind für Sie da und beraten Sie gerne. Mehr Informationen finden Sie zusätzlich auf der Webseite der GTÜM http://www.gtuem.org